Skip to main content

ChatGPT-4 Übersicht

Chatgpt 4

ChatGPT ist seit letztem Jahr nicht mehr aus den Schlagzeilen wegzudenken. OpenAI erweitert ChatGPT-3.5 zu ChatGPT-4. Hier finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Fakten zu ChatGPT-4!

Was ist ChatGPT-4?

OpenAI Square IconChatGPT ist eine Software von OpenAI, eine Künstliche Intelligenz, die auf maschinellem Lernen basiert und mit natürlicher Sprachverarbeitung vollständige Konversationen führen kann. Mehr über ChatGPT im Allgemeinen finden Sie hier. Am 15. März 2023 veröffentlichte OpenAI eine neue Version der Software: ChatGPT-4. Während die Vorgängerversion ChatGPT-3.5 noch kostenlos für alle zugängig war, müssen die Nutzer nun ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen, um ChatGPT-4 nutzen zu können.

Was kann ChatGPT-4 mehr als seine Vorgängerversion?

Laut OpenAI haben die Entwickler sechs Monate an der Software gearbeitet, um Verbesserungen im Bereich der Antworten und der Sicherheit durchzuführen. Dabei hat das US-amerikanische Unternehmen mit dem Feedback der Nutzer gearbeitet und auf dessen Grundlage das Verhalten der KI angeglichen.

Aber was ist neu bei ChatGPT-4? Nicht nur soll ChatGPT-4 bessere Antworten auf die Eingaben der Nutzer finden, sondern auch mit Bildern arbeiten können. Dabei kann die Software die Inhalte der Bilder erkennen und darauf basierend Schlussfolgerungen ziehen. OpenAI zeigt in einem Beispiel, dass ein Bild hochgeladen werden kann, worauf Milch, Eier, Mehl und Butter zu erkennen sind. Dies erkennt auch die künstliche Intelligenz und listet dem Nutzer eine Reihe von möglichen Rezepten mit diesen Zutaten auf. Dies ist revolutionär und bietet viele neue Möglichkeiten in der Arbeit mit KI.

ChatGPT 4 Bilderkennung

Außerdem kann ChatGPT-4 laut den Angaben der Entwickler kreativ sein. Dazu gehört, dass es unter anderem Drehbücher schreiben oder Lieder komponieren können soll. Dies steht im Zusammenhang mit der erweiterten Antwortlänge. Die Vorgängerversion konnte Input von maximal 3000 Wörtern verarbeiten. ChatGPT-4 hingegen ermöglicht das Achtfache. Damit kann ChatGPT-4 mit mehr Wörtern arbeiten und dementsprechend auch für komplexere Aufgaben eingesetzt werden. Eine Antwort kann eine Länge von bis zu 25.000 Wörtern erreichen. Dabei sollen die von der KI generierten Texte durch einen „AI Classifier“ erkannt werden können.

Die Zukunft von ChatGPT

OpenAI plant eine neue Version von ChatGPT im Herbst 2023 herauszubringen. Ein genaues Datum ist noch nicht bekannt. Allerdings ist anzunehmen, dass es sich dabei nicht um ChatGPT-5 handeln wird, sondern um eine Zwischenform „GPT-4.5“. Ob die kommende Version reine Verbesserungen der Features von GPT-4 beinhaltet oder noch unbekannte Features dazukommen, bleibt abzuwarten. Dennoch wird ChatGPT immer mehr in unterschiedliche Projekte und Branchen eingebunden und lässt sich in zahlreiche Systeme integrieren. Somit bleibt es spannend, wo wir demnächst in unserem Alltag noch auf KI und ChatGPT stoßen werden.

GPTKauz
Sie wollen ChatGPT für Ihr Unternehmen zu Ihrem Vorteil nutzen? Fragen Sie ein PoC an und erfahren Sie, wie Sie Kauz Chatbots mit ChatGPT-Technologie für Ihre Website nutzen können!